Denkmal aus Eisen – Song and Lyrics by Adel Tawil

0
72

Discover the poetic beauty in ‘Denkmal aus Eisen’ by Adel Tawil. This lyric breakdown takes you on a journey through the artist’s thoughts, emotions, and the story they aim to tell. From clever metaphors to evocative imagery, we delve into the nuances that make this song a lyrical masterpiece. Whether you’re a fan of Adel Tawil or a lover of well-crafted words, our detailed analysis will give you a deeper understanding and appreciation of this song.

Du hast alles aufgegeben
Fühlst dich müde und verbraucht
Nach der Sonne kam der Regen
Metall anstatt Haut
Da ist Willen, da ist Liebe
Doch jeder weitere Tag
Zerstört dich noch mehr
Hör auf dein Herz

Dreh dich um, grade jetzt, wo es wehtut
Geh weiter und weiter, suche dein Glück
Denn hier bleibt nur ein Denkmal aus Eisen
Verrostet im Regen zurück

Und du schleppst dich durch die Straßen
Jeder Blick zurück tut weh
Und je länger du was aufbaust
Umso schlimmer, wenn es fehlt
Man kann so lange reparieren
Bis am Ende nichts mehr steht
Und du läufst mit tausend Beinen
Die Erinnerung wird bleiben, oh-ohh

Dreh nicht um, grade jetzt, wo es wehtut
Geh weiter und weiter, suche dein Glück
Denn hier bleibt nur ein Denkmal aus Eisen
Verrostet im Regen zurück
Dreh dich um, grade jetzt, wo es wehtut
Geh weiter und weiter, suche dein Glück
Denn hier bleibt nur ein Denkmal aus Eisen
Verrostet im Regen zurück

Du rennst endlos durch den Regen und brennst
Und du hörst, wie diese Stimme dich lenkt
Du hast endlich wieder Hoffnung und Kraft
Und diese Last von deinen Schultern fällt ab
Nicht mehr lang und du hast es geschafft

Dreh dich um, grade jetzt, wo es wehtut
Geh weiter und weiter, suche dein Glück
Denn hier bleibt nur ein Denkmal aus Eisen
Verrostet im Regen zurück
Dreh dich um, grade jetzt, wo es wehtut
Geh weiter und weiter, suche dein Glück
Denn hier bleibt nur ein Denkmal aus Eisen
Verrostet im Regen zurück
Verrostet im Regen zurück
Verrostet im Regen zurück