Die Nacht Hat Viele Sterne – Song and Lyrics by Achim Reichel

0
96

Discover the poetic beauty in ‘Die Nacht Hat Viele Sterne’ by Achim Reichel. This lyric breakdown takes you on a journey through the artist’s thoughts, emotions, and the story they aim to tell. From clever metaphors to evocative imagery, we delve into the nuances that make this song a lyrical masterpiece. Whether you’re a fan of Achim Reichel or a lover of well-crafted words, our detailed analysis will give you a deeper understanding and appreciation of this song.

Meine Augen fragten
Dein Mund hat gelächelt
Du schautest zur Tür
Ich verstand sofort
Die Nacht war kühl
Die Stadt war schon schlafen
Wir ließen uns treiben
Ohne Ziel und Zeitgefühl
Und so fing alles an

Die Nacht hat viele Sterne
Zwei davon sind wir
Wir leuchten nur im Dunkel
Aber dafür um so mehr

Wir wollten nur spüren
Ob das Leben noch am Leben ist
Wir sahen uns an
Augenblicke wie Geschichten lang
Keiner sprach ein Wort
In unseren Herzen fingen Stürme an
Eins wussten wir sofort
Dass dieses Spiel zwei Gewinner hat
Und so fing alles an

Die Nacht hat viele Sterne
Zwei davon sind wir
Vielleicht ist es zu spät
Für „für immer“
Doch es ist nie zu spät
Für Liebe
Die Nacht hat viele Sterne
Zwei davon sind wir
Und als die Sonne aufging
Erwachte ich bei dir