Yusra – Song and Lyrics by Adesse

0
98

Discover the poetic beauty in ‘Yusra’ by Adesse. This lyric breakdown takes you on a journey through the artist’s thoughts, emotions, and the story they aim to tell. From clever metaphors to evocative imagery, we delve into the nuances that make this song a lyrical masterpiece. Whether you’re a fan of Adesse or a lover of well-crafted words, our detailed analysis will give you a deeper understanding and appreciation of this song.

Bei den allerersten Raketen
Denkt sie noch an Sterne und Kometen
Von ganz weit weg
Nach dem Knall schreien die Menschen um ihr Leben
Ihre Stadt, das Schwimmbad und ihr Haus
Sind nicht mehr da, nur noch Stein und Staub
Als wär’ alles nach oben zerfallen
Die schlimmsten Albträume holen sie ein
Die Wolken brennen, die Boden wankt
Sie flieht durch zerbombte Straßen
Irgendwo liegt dieses Boot am Strand
Mit Kurs auf ‘nen sicheren Hafen

Du bist stärker als der Ozean
Lauter als die Sirenen
Und du teilst mit einem Flügelschlag
Alle sieben Meere
Du bist stärker als der Ozean
Stärker als der Ozean, Yusra, Yusra, yeah

Über Mauern und Stacheldraht hinweg
Liegen sie im Wald vier Tage lang versteckt
Gehen an Bord im Schutz der Dämmerung
Alles still, nur der Motor brummt
Sie atmet durch, die Lichter werden kleiner
Der kühle Fahrtwind verspricht die Freiheit
Aus dem Heck schwarzer Rauch
Die nächste Welle frisst sie auf
Sie springt ins kalte (?)
Der Blick von dem Kleinen treibt sie an
Sie tritt das Meer, schlägt zurück
Achtzehn Leben am Seil in ihrer Hand

Du bist stärker als der Ozean
Lauter als die Sirenen
Und du teilst mit einem Flügelschlag
Alle sieben Meere
Du bist stärker als der Ozean
Stärker als der Ozean, Yusra, Yusra, yeah

Das Salz schmeckt sie ihr Leben lang
Doch nach fast vier Stunden kam’s
Kommt sie barfuß an der Insel an
Über Umwege nach Berlin
Sie schläft halbwegs wieder in Frieden
Auf dem Turnhallenboden träumt sie von Olympia

Three, two, one